Sertoriusring 60 | 55126 Mainz
TEL 06131 475147 | FAX 06131 478014
info@arztpraxis-roemerquelle.de
 
SPRECHZEITEN
Montag | Dienstag | Donnerstag
09:00–12:30 Uhr | 14:00–17:30 Uhr
 
Mittwoch | Freitag
09:00–12:30 Uhr
 

Hausärztliche
Versorgung

Alles für Ihre Gesundheit

Ihre Hausärztin in Mainz geht jeden Tag mit Herz und Seele ihrer Arbeit nach. Wir wünschen uns, dass Sie sich jederzeit bestens aufgehoben fühlen. Die nachfolgenden Leistungen rund um die hausärztliche Versorgung und Betreuung werden von den Krankenkassen übernommen. Jederzeit haben wir ein offenes Ohr für Ihre Probleme und Fragen rund um Ihre Gesundheit. Wir lassen Sie nicht allein, ob als Akut- oder Langzeitpatient, und beraten Sie ausführlich zum Thema Prävention.

Sollte es Ihnen persönlich nicht möglich sein, in unsere Praxis zu kommen, können Sie gern mit uns einen Hausbesuch vereinbaren, damit wir Sie dennoch medizinisch versorgen können. 

Im Bereich der Labordiagnostik kann Ihr Hausarzt in Mainz verschiedene Proben, wie beispielsweise Blut, Gewebe oder Urin, auf spezifische Krankheitshinweise untersuchen. So ist eine umfangreiche Diagnostik und Stadieneinteilung von Krankheiten möglich. Zudem können wir eine möglicherweise erforderliche Therapie gut planen und den Krankheitsverlauf regelmäßig kontrollieren. Auch eine Früherkennung von Krankheiten kann so ermöglicht werden. In unserer Hausarztpraxis bieten wir Ihnen eine Blut-, Urin- und Stuhldiagnostik an. Wir beantworten Ihre Fragen geduldig und erklären Ihnen jede Diagnose. 

Impfungen schützen uns vor Krankheiten. Durch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfohlene Schutzimpfungen werden deshalb von den Krankenkassen übernommen. Die ÄRZTE AN DER RÖMERQUELLE beraten Sie und Ihr Kind jederzeit zu allen wichtigen Impfungen sowie Impfauffrischungen. Bringen Sie dazu bitte Ihren Impfausweis zu Ihrem Hausarzt in Mainz-Finthen mit und wir überprüfen, ob Sie den notwendigen Impfstatus haben. Sollten Ihnen Schutzimpfungen fehlen, beraten wir Sie umfassend, einfühlsam und empathisch. Gerade auch jungen Frauen, die planen, schwanger zu werden, empfehlen wir einen Impfcheck. 

Die Lungenfunktionsprüfung dient dazu, Lungenerkrankungen wie Asthma oder chronisch obstruktive Bronchitis frühzeitig zu erkennen, um eine notwendige Behandlung einleiten zu können. Dabei werden Funktionszustand der Atemwege und der Lunge genau überprüft und technisch erfasst.

Wieso sollte man eine solche Prüfung durchführen lassen? Die meisten Patienten klagen zuvor zum Beispiel über Atemnot oder anhaltenden Husten. Auch Patienten, die viele Jahre geraucht haben, können Lungen- und Atembeschwerden zeigen, die nur durch eine Funktionsprüfung genau analysiert werden können. Bei Verlaufskontrollen nach Lungenerkrankungen wird die Lungenfunktionsprüfung ebenfalls eingesetzt.

Gern beraten wir Sie persönlich in unserer Hausarztpraxis in Mainz bei einem individuellen Gespräch und klären Sie dabei zu Notwendigkeit, Risiken und Ablauf der Funktionsprüfung auf. 

Eine eventuell bestehende Herzerkrankung kann durch ein EKG frühzeitig erkannt und dadurch umgehend therapiert werden. Daher gehört diese Untersuchungen zu den wichtigen Standards der hausärztlichen Diagnostik.

Was genau ist ein EKG? Mittels Elektroden, die in der Regel an den Gliedmaßen und am Brustkorb angebracht werden, können die elektrischen Aktivitäten des Herzmuskels abgelesen werden. Dies gibt uns wichtige Aufschlüsse zu Ihrer Herzgesundheit und der Leistungsfähigkeit Ihres Herzens.

Vor allem bei Erkrankungen des kardiovaskulären Systems wie z.B. Herzschwäche, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Herzhypertrophie oder Herzinfarkt kommt ein EKG zum Einsatz. Ebenso bei Medikamentenkontrollen zwecks des Monitorings von Nebenwirkungen bei Antidepressiva oder zum Screening von Risikopatienten, vor einer Operation oder einer Herz-Schrittmacher-Therapie. Ein EKG kann auch im Rahmen einer Check-up-Untersuchung sinnvoll sein.  

Beim sogenannten Langzeit-EKG wird die elektrische Herzaktivität unter Ihren täglichen Alltagsbedingungen über einen längeren Zeitraum gemessen. Ihr Hausarzt in Mainz überlässt Ihnen ein kleines, tragbares EKG-Gerät. Dieses misst die Herzstromkurve kontinuierlich über 24 Stunden. Die Messdaten werden auf einem Computer übertragen und kardiologisch ausgewertet.

Sie sollten ein Langzeit-EKG durchführen lassen, wenn bei Ihnen vorübergehende Herzrhythmusstörungen auftreten, deren Ursache wir nicht ohne weiteres herausfinden können. Oftmals erscheinen diese im einfachen EKG nicht, da der erfasste Zeitraum zu gering ist. Beschwerden und sportliche Aktivitäten werden im Untersuchungszeitraum protokolliert. Dadurch können bestimmte Auffälligkeiten im EKG ausgeschlossen werden und andere besonders betrachtet und ggf. zusätzlich mit weiteren Verfahren überprüft werden.

Der Blutdruck ist im Verlauf eines Tages erheblichen Schwankungen ausgesetzt und bereits geringe körperliche und geistige Belastungen können dafür sorgen, dass der Blutdruck darauf reagiert. Nur durch mehrmalige Messungen kann Ihr Hausarzt in Mainz zuverlässige Ergebnisse über Ihren Blutdruck erhalten. Wir führen dazu eine Langzeit-Blutdruckmessung über 24 Stunden durch.

Sie tragen für einen Tag und eine Nacht ein Messgerät am Oberarm. In etwa 15-minütigen Abständen tagsüber, in der Nacht alle 30 Minuten misst das Gerät den Blutdruck. Die Werte werden dabei in diesem Zeitraum aufgezeichnet. Wir bitten Sie zudem, ein Tätigkeitsprotokoll auszufüllen und darin körperliche Anstrengungen, emotionale Belastungen, Ruhephasen und Medikamenteneinnahme zu dokumentieren. Für uns ist das eine hilfreiche Unterstützung für die anschließende Auswertung.

Warum wird eine solche Messung vorgenommen? Bluthochdruck kann sich in Symptomen wie Müdigkeit, Erregungszuständen und Kopfschmerzen zeigen. Zudem zählt er zu den Hauptrisikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bei Verdacht auf Bluthochdruck sollte also in jedem Fall eine genaue Untersuchung erfolgen, um eventuell frühzeitige Therapiemaßnahmen einzuleiten. 

Die Betreuung unserer Patienten ab 70 Jahren liegt Ihren ÄRZTEN AN DER RÖMERQUELLE sehr am Herzen und stellt einen unserer Behandlungsschwerpunkte dar. Dabei ist uns ein persönlicher und vertrauensvoller Arzt-Patienten-Kontakt äußerst wichtig. Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie und sind in jedem Fall bestrebt, die besten Lösungen zu schaffen.

Die häufigsten Behandlungsschwerpunkte im geriatrischen Bereich sind Stuhl- oder Harninkontinenz, Sturz, Schwindel, Gangunsicherheit, Immobilität und verzögerte Remobilität, Hemiplegie-Syndrom (Halbseitenlähmung) sowie kognitive und neuropsychologische Störungen einschließlich Depression und Demenz. Auch die Prüfung der Arzneimittelhandhabung sowie die Aktualisierung Ihres Medikationsplans gehören zu unserem Spektrum.

Je nach Behandlungsbedarf verordnen wir unseren Senioren notwendige Physio- oder Ergotherapie oder logopädische Übungsbehandlungen. Außerdem koordinieren wir für Sie auf Wunsch die pflegerische Versorgung. Sollte Ihre Mobilität stark eingeschränkt sein, vereinbaren wir mit Ihnen gerne auch einen Hausbesuch.

Dr. h.c. Helay Amini
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Hausärztliche Versorgung

Dr. med. Elisabeth Stapor
Fachärztin für Allgemeinmedizin


Sertoriusring 60 | 55126 Mainz

TEL 06131 475147 | FAX 06131 478014
info@arztpraxis-roemerquelle.de


Montag | Dienstag | Donnerstag
09:00–12:30 Uhr | 14:00–17:30 Uhr

Mittwoch | Freitag
09:00–12:30 Uhr